Block 2 (Ewg 13)

39 Questions | Total Attempts: 1019

SettingsSettingsSettings
Please wait...
Block 2 (Ewg 13)


Questions and Answers
  • 1. 
    Welcher Tractus gehört zu den Crura cerebri?
    • A. 

      Tractus vestibulospinalis

    • B. 

      Tractus tectospinalis

    • C. 

      Tractus reticulospinalis

    • D. 

      Tractus cerebrospinalis

    • E. 

      Tractus rubrospinalis

  • 2. 
    Was ist die Aufgabe der 3 Bogengänge?
    • A. 

      Messen Drehbeschleunigung

    • B. 

      Messen lineare Beschleunigungen

    • C. 

      Messen vertikale Beschleunigungen

    • D. 

      Messen horizontaler Beschleunigungen

  • 3. 
    Was trifft auf den N. accessorius zu?
    • A. 

      Hat sensible Faserqualität

    • B. 

      Hat parasympathische Faserqualität

    • C. 

      Ist der 9. Gehirnnerv

    • D. 

      Hat seine Wurzelgebiete auch im Cervikalmark

    • E. 

      Innerviert die Kaumuskulatur

  • 4. 
    Wo sind die Wurzelzellen des Sympathikus?
    • A. 

      Im Gehirn

    • B. 

      Im Thorakolumbalmark

    • C. 

      Im Sakralmark

    • D. 

      Im Truncus sympathicus

  • 5. 
    Markieren Sie auf diesem Bild eines histologischen Schnittes durch das Innenohr die Membrana basilaris. 
  • 6. 
    Wo hat der N. oculomotorius seine Ursprungskerne?
    • A. 

      Metencephalon

    • B. 

      Myelencephalon

    • C. 

      Telencephalon

    • D. 

      Diencephalon

    • E. 

      Mesencephalon

    • F. 

      Prosencephalon

  • 7. 
    Was gehört zu den embryonalen 3-Bläschen-Stadien der Gehirnentwicklung? (3 richtig)
    • A. 

      Prosencephalon

    • B. 

      Rhombencephalon

    • C. 

      Diencephalon

    • D. 

      Mesencephalon

    • E. 

      Rhinencephalon

  • 8. 
    Was befindet sich im Cavum epidurale im Wirbelkanal?
    • A. 

      Liquor cerebrospinalis

    • B. 

      Fettgewebe

    • C. 

      Plexus vertebralis internus

    • D. 

      Bindegewebe

  • 9. 
    Was trifft auf die oberen Mononeurone zu?
    • A. 

      Sie sind Aα-Motoneurone

    • B. 

      Sie sind Aγ-Motoneurone

    • C. 

      Sie verlaufen in den Pyramidenbahnen

    • D. 

      Sie innervieren die extrafusalen Skelettmuskelfasern

    • E. 

      Sie innervieren die intrafusalen Skelettmuskelfasern

  • 10. 
    Was trifft auf die äußeren Haarzellen im Corti-Organ zu?
    • A. 

      Sie sind die eigentlichen Sinneszellen

    • B. 

      Sie sind primäre Sinneszellen

    • C. 

      Sie stellen afferente Ganglien dar

    • D. 

      Sie verstärken die Wanderwelle

    • E. 

      Sie leiten Reize zum Ganglion spirale

    • F. 

      Durch Demoralisierung leiten sie den Reiz direkt weiter

  • 11. 
    Histo-Bild Ganglion: Markierte Struktur erkennen (Überbegriff reicht)
  • 12. 
    Was tritt durch das Foramen intervertebrale aus?
    • A. 

      N. intervertebralis

    • B. 

      Obere Motoneurone

    • C. 

      A. und V. vertebralis

    • D. 

      N. spinalis

    • E. 

      Die sympathischen Teile des Spinalnervs

  • 13. 
    Was trifft auf Weitsichtigkeit zu?
    • A. 

      Der Bugbus ist im Vergleich zur Brechkraft zu lang

    • B. 

      Die Hornhaut ist krumm

    • C. 

      Der Bulbus ist im Vergleich zur Brechkraft zu kurz

    • D. 

      Ist eine Störung der Adaptationsfähigkeit des Auges

  • 14. 
    Was wird parasympathisch innerviert?
    • A. 

      M. dilatator pupillae

    • B. 

      M. sphincter pupillae

    • C. 

      Erweiterung der Bronchien

    • D. 

      Verengung der Bronchien

  • 15. 
    Welche zwei Teile des Gehirns entstehen aus dem Prosencephalon? (Freitext)
  • 16. 
    Markieren Sie auf diesem Bild eines histologischen Schnittes durch das Innenohr die Stria vascularis.
  • 17. 
    Was ist dem Tractus opticus in der Sehbahn direkt nachgeschaltet (ohne Reflex)?
    • A. 

      Chiasma opticum

    • B. 

      Thalamus

    • C. 

      Radiatio optica

    • D. 

      "Tor zum Bewusstsein"

    • E. 

      Cortex occipitalis

  • 18. 
    Welche Nervenfasern kreuzen bei den Hsgt. im Chiasma opticum?
    • A. 

      Die beiden Nn. optici ganz

    • B. 

      Fasern der temporale Anteile der Retina

    • C. 

      Teile des Tractus opticus

    • D. 

      Fasern der nasalen Anteile der Retina

  • 19. 
    Welche Zellen gehören zur erworbenen Immunabwehr?
    • A. 

      Granulozyten

    • B. 

      Monozyten

    • C. 

      Lymphozyten

    • D. 

      Mastzellen

    • E. 

      NK-Zellen

  • 20. 
    Markieren Sie im histologischen Schnittbild des Thymus das Mark.
  • 21. 
    Markieren Sie im histologischen Schnittbild des Thymus das Mark.
  • 22. 
    Wie ist der Nasenraum ausgekleidet?
    • A. 

      Mehrschichtig unverhorntes Plattenepithel

    • B. 

      Mehrreihiges hochprismatisches Flimmerepithel

    • C. 

      Mehrschichtig verhorntes Plattenepithel

    • D. 

      Einschichtig kubisches Epithel

    • E. 

      Einschichtiges Plattenepithel

    • F. 

      Mehrschichtig hochprismatisches Epithel

  • 23. 
    Welche Zellen liegen in der Rinde des Lymphknoten? (Freitext)
  • 24. 
    Wie entsteht das exzitatorische postsynaptische Potential (EPSP)?
    • A. 

      Na-Einstrom

    • B. 

      K-Einstrom

    • C. 

      K-Ausstrom

    • D. 

      Ca-Einstrom

    • E. 

      Na-Ausstrom

  • 25. 
    Welche Sinneszellen bewerkstelligen Reiztransformation und Reiztransduktion?
    • A. 

      Stäbchen

    • B. 

      Zapfen

    • C. 

      Riechsinneszellen

    • D. 

      Innere Haarzellen

    • E. 

      Äußere Haarzellen

Back to Top Back to top