Krankheiten Block 3 (Mc Fragen)

113 Questions | Total Attempts: 1453

SettingsSettingsSettings
Krankheiten Block 3 (Mc Fragen) - Quiz

Harn-/Verdauungstrakt, Reproduktion & Endokrinologie → 24 Fragen + 9 KFQ


Questions and Answers
  • 1. 
    Welche Kokzidienart gehört zu welchem Wirt? (3)
    • A. 

      Eimerien/Geflügel

    • B. 

      Eimerien/Wiederkäuer

    • C. 

      Cystoisospora/Hund

    • D. 

      Eimeria/Hund

    • E. 

      Cystoisospora/Pferd

    • F. 

      Cystoisospora/Rind

  • 2. 
    Was ist der bedeutsamste Übertragungsweg von Toxoplasma gondii in Verbreitungsgebieten?
    • A. 

      Horizontale Übertragung (Endwirt-Zwischenwirt-Endwirt-Zwischenwirt…)

    • B. 

      Iatrogene Übertragung (zB. durch kontaminierte Nadeln)

    • C. 

      Vertikale Übertragung (Mutter-Kind)

  • 3. 
    Welche Hormone sind für die Steuerung des Glukosehaushalt insbesondere verantwortlich?
    • A. 

      Insulin & Glukagon

    • B. 

      Adrenalin und Noadrenalin

    • C. 

      Grehlin und Leptin

    • D. 

      TSH und ACTH

  • 4. 
    Wie werden erwachsene Hunde in Mitteleuropa am besten routinemäßig entwurmt?
    • A. 

      Nach KotUS oder mindestens 4x/Jahr

    • B. 

      Alle 3 Wochen

    • C. 

      1x/ Jahr

    • D. 

      Immer vor dem Impfen

  • 5. 
    Histobild einer Oxalatnephrose, Markieren Sie die Oxalatkristalle
    • A. 
    • B. 
    • C. 
  • 6. 
    Wie kann Neospora beim Rind nachgewiesen werden?
    • A. 

      Mikroskopischer Nachweis in Gewebe vom Fötus

    • B. 

      Mikroskopischer Nachweis in Organen des Fötus

    • C. 

      Flotation

    • D. 

      Sedimentation ELISA im Serum

    • E. 

      Kotuntersuchung (Auswanderverfahren)

  • 7. 
    Bei welchem Tier kann KEINE fraktonierte Samenentnahme erfolgen?
    • A. 

      Rind

    • B. 

      Schaf

    • C. 

      Schwein

    • D. 

      Hund

  • 8. 
    Die Bestimmung welches Hormons kann etwa ab Tag 25 zur Trächtigkeitsdiagnostik bei der Hündin herangezogen werden?
    • A. 

      Relaxin

    • B. 

      Oxytocin

    • C. 

      Progesteron

    • D. 

      Prolaktin

  • 9. 
    Ein Pferd wurde als psychogener Trinker identifiziert. Warum hat es dennoch ein niedriges spezifisches Gewicht (Harn)?
    • A. 

      Die hypertone Zone des Marks wird ausgewaschen

    • B. 

      Mangel an Antidiuretischem Hormon (ADH)

    • C. 

      Aufgrund einer verminderten Resorptionsfähigkeit

    • D. 

      Durch den chronischen Verlauf besteht ein genereller Mangel an Elektrolyt

    • E. 

      Die GFR geht durch den hohen Durchsatz an Primärharn runter

  • 10. 
    Worauf sollte man bei der Fütterung eines Katers mit chronischer Niereninsuffizienz achten?
    • A. 

      Weniger Phosphor

    • B. 

      Viel Phosphor

    • C. 

      Viel Proteine

    • D. 

      Wenig Kupfer

  • 11. 
    Welches der folgenden Futtermittel ist für Pferde, die an Ausscheidungsstörungen der Nieren leiden, NICHT zu empfehlen?
    • A. 

      Luzernenheu

    • B. 

      Gekochter Reis

    • C. 

      Wiesenheu

    • D. 

      Müsli

    • E. 

      Karotten

  • 12. 
    Was trifft auf Campylobacter jejuni zu?
    • A. 

      Thermotoleranz

    • B. 

      Unbeweglich

    • C. 

      Thermophil

    • D. 

      Hochgradig biochemischreaktiv

  • 13. 
    Wie kommt die Gallenflüssigkeit ins Verdauungssystem?
    • A. 

      über Papilla duodeni major ins Duodenum

    • B. 

      über die Papilla duodeni major ins Jejunum

    • C. 

      Über die V. portae

    • D. 

      über die Papilla duodeni minor

  • 14. 
    Was ist die Ursache einer systemischen Hypertension bei der Katze?
    • A. 

      Chronische Niereninsuffizienz

    • B. 

      Ascites

    • C. 

      Akute Niereninsuffizienz

    • D. 

      Herzinsuffizienz

  • 15. 
    Welche Form der Cyathostominose ist für ein Pferd am schädlichsten?
    • A. 

      Chronische C.

    • B. 

      Latente C.

    • C. 

      Larvale C.

    • D. 

      Chronischer Durchfall

    • E. 

      Subakute C.

  • 16. 
    Hund hat Magendrehung. Wo wird am besten ein Zugang gelegt?
    • A. 

      V. cephalica

    • B. 

      V. saphena

    • C. 

      V. femoralis

  • 17. 
    Welches Stadium von Ascaris suum ist am schwierigsten zu bekämpfen/inaktivieren?
    • A. 

      Eier in der Umgebung

    • B. 

      Wanderstadien im Körper

    • C. 

      Oozysten

    • D. 

      Adulte

  • 18. 
    Welche der folgenden Aussagen zur Vorverlegung der Zuchtsaison innerhalb des Jahres beim Schaf ist FALSCH?
    • A. 

      Nach Applikation von Melatoninimplantaten kommen die behandelten Tiere gut synchronisiert in Brunst

    • B. 

      Die Zyklusinduktion mit Melatonin hat keinen Einfluss auf die Wurfgröße

    • C. 

      Nach Behandlung mit progesteronhältigen Vaginalschwämmchen kann das weitere Follikelwachstum mit eCG oder mit FSH stimuliert werden

    • D. 

      Wiederholte GnRH-Injektionen sind zur Induktion ovulatorischer Zyklen bei saisonal anovulatorischen Schafen ungeeignet

    • E. 

      Die Saisonalität der Fortpflanzung ist bei stark domestizierten Schafrassen geringer als bei ursprünglichen Rassen

  • 19. 
    Welche der folgenden Aussagen zum Sexualzyklus des Schweines ist richtig?
    • A. 

      Eine Behandlung mit eCG und hCG beim bzw. nach dem Absetzen der Ferkel kann in Problembetrieben die Ovulationssynchronisation in einer Sauengruppe verbessern

    • B. 

      Junge Sauen kommen nach dem Abferkeln besser in Rausche

    • C. 

      Man gibt PGF2a zweimal in Abstand von 11 Tagen um die Rausche zu synchronisieen

  • 20. 
    Ein 10 Tage altes Fohlen hat Durchfall aber kein verändertes Allgemeinbefinden. Was trifft zu?
    • A. 

      Der Durchfall hat infektiöse Ursachen und es sollte der Kot untersucht werden

    • B. 

      Das ist in den ersten Tagen physiologisch, man muss sich keine Sorgen machen

    • C. 

      Das Fohlen bekommt zu viel Milch und hat deswegen Durchfall

    • D. 

      Das Fohlen hat eine Futtermittelunverträglichkeit

  • 21. 
    Was kann man vorbeugend bei Gebärparese im Übermaß geben?
    • A. 

      Vitamin E

    • B. 

      Vitamin B1

    • C. 

      Vitamin A

    • D. 

      Vitamin D

  • 22. 
    Ein wenige Tage altes Kalb hat starken Durchfall. Welchen Erreger kommt dafür NICHT in Frage?
    • A. 

      Cryptosporidien

    • B. 

      Rota/Corona

    • C. 

      E.coli

    • D. 

      BVD/MD

  • 23. 
    Was trifft auf BVD/MD zu?
    • A. 

      Ein persitent infiziertes Kalb weist keine Antikörper nach

    • B. 

      Antikörperbildung bei Infektion ab dem 30. Trächtigkeitstag, danch gesunde Kälber

    • C. 

      Bei Infektion ab dem 120. Trächtigkeitstag kommt es zu Aborten

    • D. 

      Bei Infektion ab dem 120. Trächtigkeitstag kommt es zu Mumifikation und cerebellärer Hyperplasie

  • 24. 
    • A. 

      Gallengangsregenerate, Leberzellregenerate

    • B. 

      Zytoplasmatische Einschlusskörperchen

    • C. 

      Perivaskuläre Infiltrate

  • 25. 
    Diagnostik und Therapie Pansenazidose
    • A. 

      Pansensaft & SB-Haushalt beurteilen, Panseninhalt entleeren und Flüssigkeitstherapie

    • B. 

      Gasansammlungen mittels Pansenthrokar ablassen

    • C. 

      Pansensaft beurteilen, grobfasriges Futter füttern und Flüssigkeitstherapie

Back to Top Back to top