Der LÜgentest

10 Fragen | Total Attempts: 1556

Please wait...
Der Lgentest

Alle lügen und schummeln - welcher Lügen-Typ sind Sie?


Questions and Answers
  • 1. 
    Wenn Sie Ihren Partner, Ihre Partnerin betrügen: Was sagen Sie bei Verdacht?
    • A. 

      «Ich liebe und begehre dich, niemals könnte ich dich betrügen.»

    • B. 

      «Ich muss dir einen Fehltritt gestehen, lass uns zusammen überlegen, was das für unsere Beziehung bedeutet.»

    • C. 

      «Zu einem Verdacht habe ich nichts zu sagen.»

    • D. 

      «Ich bin so glücklich mit dir. Kannst du dir wirklich vorstellen, dass ich dir jemand anderen vorziehe?»

  • 2. 
    «Findest du mich zu dick?» Auf die Frage ihrer Partnerin, Ihres Partners antworten Sie ...
    • A. 

      Ich fand dich noch nie so attraktiv wie jetzt.

    • B. 

      Ehrlich gesagt, würdest du mir mit ein paar Kilos weniger schon viel besser gefallen.

    • C. 

      Deine Kilos interessieren mich nicht.

    • D. 

      Zu dick? Machst du Witze?

  • 3. 
    Sie haben die Nacht durchgefeiert und schaffen es am nächsten Tag nicht zur Arbeit. Wie erklären Sie es Ihrem Arbeitgeber?
    • A. 

      Ich sage die Wahrheit und beziehe entschuldigend einen Ferientag.

    • B. 

      Ich sage: «Ich bin krank. Es geht mir zwar schon etwas besser, aber ich möchte keinesfalls sie und die Arbeitskollegen mit dem Magen-Darm-Virus anstecken.»

    • C. 

      Ich beziehe ohne Begründung spontan einen Freitag.

    • D. 

      Ich sage: «Ich liege mit Verdacht auf Blinddarm im Spital. Die ersten Resultate sehen beruhigend aus, aber die Untersuchungen dauern noch bis heute Abend.»

  • 4. 
    Sie sind bei Freunden zum Essen eingeladen. Leider überzeugt das Menü weder Gaumen noch Augen. Was sagen Sie den bemühten Gastgebern?
    • A. 

      Nichts, es gibt anderes zu besprechen.

    • B. 

      «Ich habe gestern etwas gegessen, das mir schon den ganzen Tag lang auf dem Magen liegt, deshalb muss ich mich leider ganz zurückhalten mit Essen.»

    • C. 

      «Für diese Speise kenne ich bessere Rezepte.»

    • D. 

      «Sehr raffiniert gekocht, aber da ich heute Mittag eingeladen war und ein komplettes Menü essen musste, bringe ich einfach nichts mehr runter. Könnt ihr mir das Rezept aufschreiben?»

  • 5. 
    Sie erhalten zum Geburtstag ein Geschenk, das Ihnen überhaupt nicht gefällt. Was sagen Sie?
    • A. 

      «Oh toll, danke! Das wollte ich schon immer haben!»

    • B. 

      «Vielen Dank, aber leider habe ich das schon. Eventuell kennst du jemand anderes, der Freude daran hätte?»

    • C. 

      «Ui, das gefällt mir überhaupt nicht. Kann ich das umtauschen?»

    • D. 

      «Danke.»

  • 6. 
    Ihr Velo stand über Nacht unabgeschlossen vor der Tür auf der Strasse. Jetzt ist es weg. Was tun Sie?
    • A. 

      Ich kaufe ein neues Velo.

    • B. 

      Ich rufe die Versicherung an und melde das Velo als gestohlen. Ich gebe vor, mich nicht mehr erinnern zu können, ob es abgeschlossen war.

    • C. 

      Ich melde der Versicherung das Velo als gestohlen. Die Frage, ob es abgeschlossen war, beantworte ich mit Ja.

    • D. 

      Ich rufe aufgeregt bei der Versicherung an, erzähle, dass ich tags zuvor einer vor dem Haus gestürzten Oma auf die Beine geholfen und deshalb vergessen hätte, das Velo in den Keller zu räumen. Nun wurde es gestohlen. Einem so unproblematischen Kunden wie mir wird die Versicherung doch bestimmt einen Teil der Neubeschaffung erstatten.

  • 7. 
    Die gesuchte Traumwohnung ist im Internet ausgeschrieben, Haustierte sind verboten. Wie gehen Sie mit der Tatsache um, dass Ihr Terrarium mit Ihnen umziehen sollte?
    • A. 

      Ich gebe im Anmeldeformular an, dass ich keine Haustiere besitze. Das Terrarium transportiere ich heimlich und unbemerkt spätnachts.

    • B. 

      Ich rufe vor der Besichtigung bei der Verwaltung an, schildere das Problem mit dem Terrarium und frage, ob dieser Fall unter das Haustierverbot falle.

    • C. 

      Ich gebe im Anmeldeformular an, dass ich keine Haustiere besitze. Im Gespräch mit der Verwaltung erwähne ich aber, ab und zu, während zwei, drei Wochen pro Jahr, das Terrarium des Bruders ferienhalber in der Wohnung betreuen zu müssen – das sei ja bestimmt kein Problem.

    • D. 

      Ich lasse die Frage nach Haustieren im Fragebogen der Hausverwaltung einfach unbeantwortet und hoffe, dass man nicht weiter danach fragt.

  • 8. 
    Wie oft haben Sie heute etwas verschwiegen?
    • A. 

      Hm ...

    • B. 

      Ich verschweige nicht, ich kommuniziere.

    • C. 

      Heute war einer meiner Top-Scorer-Tage!

    • D. 

      Das verschweige ich jetzt ... ☺

  • 9. 
    Wie oft haben Sie heute gelogen?
    • A. 

      Kein einziges Mal. Ich lüge nie!

    • B. 

      Vielleicht einmal, aber es war eine kleine, nette Lüge.

    • C. 

      Keine Ahnung.

    • D. 

      Oft! Ich kann mich gar nicht mehr an alle Lügen erinnern.

  • 10. 
    Jetzt aber mal ehrlich: Haben Sie beim Ausfüllen der Testfragen gelogen?
    • A. 

      Wie verrückt!

    • B. 

      Wirklich nur ein Mal.

    • C. 

      Kein Kommentar ...

    • D. 

      Nie!